Blog

Blog
Tumb ohne Selbsterkenntnis

Schon 1999 wurde in einer amerikanischen psychologischen Fachzeitschrift ein bemerkenswerter Artikel über die ausgeprägte Unfähigkeit tumber Toren veröffentlicht, ihre eigenen Grenzen zu erkennen: "Unskilled and unaware of it". Diese dort durch empirische Studien belegte menschliche Eigenschaft - und umgekehrt die häufige Unterschätzung der eigenen Fähigkeiten bei überragender Intelligenz - hat schwerwiegende Folgen für Organisationen und Gesellschaften, die mit dem Aufstieg solcher Toren gebeutelt sind. Wer sich die Entwicklung der Verhältnisse in Deutschland in den letzten zwanzig Jahren ansieht, muss zu dem Schluß kommen, dass Wirtschaft und Politik dieses Landes massiv unter diesem Phänomen leiden. Auch Bundespräsident Horst Köhler hat unlängst darauf hingewiesen.

"Iphone's great? - sorry but Steve learnt his lesson"

Als der Macintosh 1985 oder so auf den Markt kam, war Steve Jobs zum ersten Mal Chef (und Gründer) von Apple Computers Inc., Cupertino, California, und durfte mit Fug und Recht überzeugt sein, ein der PC Konkurrenz mit Bill Gates MS DOS um Lichtjahre überlegenes Produkt aus Hard- und Software zu haben. Desgleichen Anfang der 90er Jahre, als er mit der NeXT station eine der Konkurrenz weit überlegene Workstation mit einem brillianten Software Konzept auf den Markt brachte, das heute, erst so viele Jahre später, das Fundament des neuen Macintosh Betriebssystems OS X bildet.

Ganz hinten

Bei der Leistung hinten, bei der Bezahlung vorn: Das Manager-Magazin hat gemeinsam mit Professor emeritus Dr. R. Schmidt von der Universität Halle den "Pay-Performance Index" u.a. für die DAX-Unternehmenschefs ausgerechnet. Rene Obermann belegt einen der letzten Plätze, und die Telekom hat eine negative Eigenkapitalrendite (EKR) und einen negativen Total Shareholder Return (TSR), d.h. sie vernichtet fortwährend Kapital.

Parasitäre Geschäfte

Seit ewigen Zeiten währt der Kampf des Menschen mit den Parasiten. Das gilt auch in der Wirtschaft. Was haben die Übernahmen von Immobilienscout in Deutschland und Suncom Wireless in den USA durch die Deutsche Telekom AG gemeinsam?

Gutachten: Bahnprivatisierung verfassungswidrig

Vielleicht hat der ein oder andere doch etwas aus der Art und Weise der Telekom-Privatisierung gelernt? Wie verschiedene Quellen berichten, wird die geplante Bahnprivatisierung von einem einschlägigen Gutachten als verfassungswidrig eingestuft.

"spirit@germany" - Haben wir gute Arbeit?

Nach "spirit@telekom", der für den Vorstand katastrophalen Mitarbeiterbefragung der Deutschen Telekom AG, präsentiert jetzt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gewissermassen "spirit@germany". Allerdings heißt die DGB-Studie "Gute Arbeit" und in seinem Auftrag hat ein Meinungsforschungsinstitut die Arbeitszufriedenheit in ganz Deutschland getestet. Erwartungsgemäß sind die Ergebnisse ähnlich katastrophal wie bei Telekom.

"Funktürme ohne Fantasie"

so schreibt die Financial Times über den bisher vergeblichen Versuch der Deutschen Telekom AG, mal wieder ein Stückchen Unternehmen inkl. Menschen zu verscherbeln.

Preußisch gegen Maßlosigkeit

"Denn wenn der Erwerbende sich nicht zu seiner Arbeitsstelle begibt, so verdient er auch nichts", sagte schon das Preußische Oberverwaltungsgericht gegen ministeriale Maßlosigkeit.

Fassungslos

Sollten unsere Recherchen in bezug auf Lothar Pauly stimmen, wären selbst wir fassungslos.

Artikelaktionen