Telekom streicht Aus- und Weiterbildung

Nach Presseberichten will die Deutsche Telekom bis zum Jahr 2009 rund 2000 der insgesamt 6500 Stellen in ihrer Bonner Zentrale sowie in anderen zentralen Einrichtungen streichen.

[t-blog.de] Wie die Berliner Zeitung weiter berichtet, soll davon insbesondere jeder dritte Arbeitsplatz im Konzernbereich betroffen sein, vor allem bei der Aus- und Weiterbildung. Der neue Personalvorstand Sattelberger plane offenbar den Verkauf der gesamten Weiterbildungssparte. Die Telekom wollte sich bisher offiziell nicht zum Umfang der Streichungspläne äußern.

Artikelaktionen