Fassungslos

Sollten unsere Recherchen in bezug auf Lothar Pauly stimmen, wären selbst wir fassungslos.

Wie in unseren Nachrichten berichtet,  spricht praktisch alles dafür, dass der ehemalige Telekom-Vorstand vor seiner Bestellung durch den Aufsichtsrat die Ergebnisse der deutschen Google-Suchmaschine gerichtlich verändern ließ, um Vorstand werden zu können. Das macht selbst uns fassungslos. Wahrscheinlich gehören wir doch zu den altmodischen Deutschen, die von ihren Eltern völlig falsch erzogen worden sind. Wenn die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gegen Pauly zutreffen, darf man wirklich gespannt sein, ob der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom AG seine Abfindung zurückfordern wird.

Artikelaktionen